SV Hellas 09 Oranienbaum e.V.

C-Jugend : Spielbericht Landesliga, 11.ST (2017/2018)

JSG Heidekicker   TSV Rot-Weiß Zerbst
JSG Heidekicker 2 : 3 TSV Rot-Weiß Zerbst
(1 : 2)
C-Jugend   ::   Landesliga   ::   11.ST   ::   12.11.2017 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Jonas Trenkel, Lenny Schmidt

Torfolge

1:0 (8.min) - Lenny Schmidt
1:1 (9.min) - TSV Rot-Weiß Zerbst
1:2 (27.min) - TSV Rot-Weiß Zerbst
2:2 (58.min) - Jonas Trenkel
2:3 (52.min) - TSV Rot-Weiß Zerbst

JSG Heidekicker – TSV Rot-Weiß Zerbst (1 : 2) 2 : 3

Gewohnt druckvoll begann die JSG am vergangenen Sonntag gegen den bis dato Tabellendritten Rot-Weiß Zerbst. Und so dauerte es auch nicht lange bis der erstmals in der Ersten eingesetzte Lenny Schmidt, nach präzisem Zuspiel durch Laurenz Boas, zum 1 : 0 einnetzen konnte (8. Min.). Leider war die Führung nicht von langer Dauer, denn eine Minute später setzte sich Hannes Krüger auf der rechten Seite mit einem schnellen Sprint, nach Ballverlust durch Luca Vincenz, gegen Ben Schenke durch und flankte nach innen. Seine Schuss drückte Bennet Wiese zum Ausgleich über die Linie.

Die Hausherren versuchten nun alles, dem Gegner seine Grenzen aufzuzeigen. Dies gelang auch größtenteils. Chance um Chance wurde herausgespielt, leider verpassten die Offensivkräfte der JSG hier zählbares festzumachen und so kam was kommen musste, in der 27. Minute tankte sich Tami Joris Stephan auf links durch und bediente Carlo Beckmann. Dieser hatte keine Mühe zum 1 : 2 einzunetzen und damit den Spielverlauf völlig auf den Kopf zu drehen.

Nach der Pause das gleiche Bild, die JSG riss die Partie an sich und drückte die Rot-Weißen förmlich in ihre eigene Hälfte. Leider wurden aber sämtliche Bemühungen durch eigenes Unvermögen oder den sehr gut haltenden Justin Lorenz Ewald im Tor der Zerbster zunichte gemacht. Es dauerte immerhin bis zur 58. Minute bis Jonas Trenkel den lang ersehnten Ausgleich für seine Mannschaft erzielen konnte. Nun wollten man den Sack unbedingt zumachen und setzte konsequent auf Offensive. Zerbst konnte nicht mehr gegenhalten und ergab sich förmlich. Allenfalls einige lange Schüsse aus der Abwehr heraus sollten für Entlastung sorgen. Einer diese Zerbster „Glücksmomente“ wurde in der 62. Minute durch den eingewechselten Fabian Köppe falsch eingeschätzt. Carlo Beckmann, auf einen Fehler in der JSG-Abwehr lauernd, nutzte die Gelegenheit zog an Köppe vorbei und netzte unhaltbar für Jordi Pfeifer zum völlig unverdienten 2 : 3 Endstand ein. Ein gebrauchter Tag für die Heidekicker. Schon eine Punkteteilung hätte einen bitteren Beigeschmack nach sich gezogen. Das man die Tabellenführung nach der ersten verlorenen Partie im heimischen Stadion nun an einen spielerisch absolut limitierten Gegner verlor, ist umso ärgerlicher. Nun heißt es im Rückspiel im kommenden Jahr doppelt wachsam zu sein um auf dem ungeliebten und viel zu kurz wirkendem Zerbster Kunststoffgeläuf Punkte mitzunehmen.

Am So., 03.12.2017 müssen wir zur Nachholpartie beim FC Bitterfeld-Wolfen antreten. Anstoß ist hier bereits um 10:00 Uhr.


Fotos vom Spiel


Zurück