SV Hellas 09 Oranienbaum e.V.

SV Hellas 09 Oranienbaum

Gründung

Im August 1909 wurde in Oranienbaum der 1.Fußballverein als "Hellas 09" gegründet, ein bürgerlicher Sportverein. Die Gründer waren Ernst Oppermann, Paul Liebigt und zwei Gesellen (Ede und Alwin sind nur noch von den Vornamen her bekannt).

Die Spielkleidung der Mannschaft war schwarz/gelb. Schwarze Hose, schwarzes Jersey mit gelben Kragen und gelben Bündchen. Die Fußballschuhe (hohe Schuhe) hatten vorne eine Stahlkappe und die Fußballstollen waren festgenagelt. Am Anfang waren fünf Fußbälle vorhanden.

 

Woher kommt der Vereinsname "Hellas"

Wie oft wurden wir als Sportler schon gefragt, welchen Ursprung unser Vereinsname "Hellas" hat?

In der 2.Hälfte des 19.Jahrhunderts, vor allem in der Gründungsepoche des Deutschen Reiches bildete sich mit der Industrialisierung ein neues Großbürgertum aus Unternehmen, Kaufleuten, Bankiers, Ärzten, Beamten, Lehrern und zum Teil auch aus Handwerkern und höheren Angestellten. Nicht nur die Wirtschaft, auch die Kultur, Bildung, Lebensweise und Moral waren bürgerlich ausgerichtet. Das höhere Bildungssystem blieb bis auf wenige Ausnahmen (z.B. Theologen) den priveligierten Schichten des Bürger- und Beamtentums vorbehalten.

Geschichtswissenschaften, schöne Künste und Archäologen zählten zu den wesentlichen Studieninhalten. Das "klassische" Altertum - in Deutschland hauptsächlich das griechische - wurde nicht nur erforscht, es sollte auch verinnerlicht werden.

Diese Begeisterung für die Antike erlebte an den durch die Humboldtsche Ideologie geprägten Bildungseinrichtungen in Deutschland im 19. und in den frühen Jahren des 20 Jahrhunderts seine Blütezeit. In der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert erzeugten die Veränderungen im gesellschaftlichen Leben, ausgelöst durch Reformen in Industrie und Bildung, ein neues Leibverständnis die "Hinwendung zum Körperlichen durch Sport, Wandern und andere Freizeitgesteltung in der Natur".

Das englische Wort "Sport" ist abgeleitet aus "to disport" sich vergnügen. Fußball ist eines dieser vergnüglichen Spiele. Die 1.Olympiade der Neuzeit wurde 1896 in Athen / Griechenland (also Hellas) durchgeführt. Dieser Austragungsort war bewusst gewählt: die Bedeutung der antiken Spiele sollte auf die Neuzeit übertragen werden. Körperertüchtigung mit dem Ziel, Körper und Geist in Einklang zu bringen, wurde in Wettkämpfen öffentlich gemacht. Mit einem Unterschied: die Griechen der Antike wollten um der Ehre willen siegen, der olympische Gedanke der Neuzeit heißt "Dabei sein ist alles".

 

Fazit: Der Vereinsname "Hellas" ist für die Zeit des beginnenden 20. Jahrhunderts nicht unüblich. "Orania" - daqs hätte auch in ein bürgerliches Bild zur Stadt gepasst - war bekanntlich schon "vergeben".